Zum Inhalt

Olga Wagner, M.A.

Olga Wagner studierte zu­nächst Erziehungs­wis­sen­schaft (B. A.) an der TU Dort­mund und Er­wach­se­nen­bil­dung/ Wei­ter­bil­dung (M. A.) an der Fa­kul­tät für Bildungs­wis­sen­schaften der Universi­tät Duis­burg-Essen.

Parallel dazu ist sie seit November 2011 am Lehrstuhl für Or­ga­ni­sa­tions­for­schung und Weiterbildungs­management zu­nächst als studentische und wis­sen­schaft­liche Hilfskraft und seit Ok­to­ber 2017 als wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin angestellt und hat in un­ter­schied­lichen Projekten mitgewirkt und geforscht. Im Rah­men ihrer Pro­mo­ti­on be­schäf­tigt sich Olga Wagner mit der Sozialisation des wis­sen­schaft­lichen Nachwuchses. Ihr Forschungsinteresse liegt an der Schnitt­stelle zwischen Hoch­schu­le, Organisation und Sozialisation.

Projekte

  • UnSicht - Die unsichtbaren Seiten der Qua­li­tät von Wis­sen­schaft (seit 11/2020)
  • Aufstieg durch Bil­dung: Offene Hoch­schu­len (10/2017 - 12/2020, sowie 04/2016 - 09/2017 als studentische und wis­sen­schaft­liche Hilfskraft)
  • TeachGov - Transformational Governance of Academic Teaching - Analyse der Wirkweisen transformationaler Lehr-Governance (10/2013 – 04/2016 als studentische Hilfskraft)
  • Wissenstransfer von ausscheidenden Interessenvertretungsmitgliedern (11/2011 - 06/2013 als studentische Hilfskraft)

Weitere In­for­ma­ti­onen zu Olga Wagner

Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2020). Sichtbarkeit der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung. In: Cendon, Eva; Wilkesmann, Uwe; Maschwitz, Annika; Nickel, Sigrun; Speck, Karsten & Elsholz, Uwe (Hrsg.). Wandel an Hoch­schu­len? Ent­wick­lungen der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung im Bund-Länder-Wett­be­werb "Aufstieg durch Bil­dung: offene Hoch­schu­len". Münster: Waxmann: 279-299. doi: doi.org/10.31244/9783830991069

Wagner, Olga; Vorberg, Ronja; Schmitz, Ernestine & Wilkesmann, Uwe (2020). Strategien der Motivierung und Rekrutierung von Lehrenden in der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung. Handreichung der wis­sen­schaft­lichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bil­dung: offene Hoch­schu­len“. ISBN 978-3-946983-27-9

Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2020). Interview mit Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann zu aktuellen Ent­wick­lungen und Ereignissen im ver­gang­enen und neuen Jahr mit Bezug zur DGWF. Online verfügbar

Schmitz, Ernestine; Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2020). Ein Blick zu den Nachbarn: Frankreichs Sammel-Fonds zur Fi­nan­zie­rung von (wis­sen­schaft­licher) Wei­ter­bil­dung.  Online verfügbar

Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2019). Der Geschäfts­führer und Vorstandsmitglied des Akkreditierungsrates Dr. Olaf Bartz im Interviewgespräch zum The­ma: Akkreditierung und wis­sen­schaft­liche Wei­ter­bil­dung Online verfügbar

Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2019). Transparenz der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung durch in­ter­na­ti­o­na­le Rankings?  Online verfügbar

Wagner, Olga & Wilkesmann, Uwe (2018). Interview mit Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann der Vorstandsvorsitzenden der DGWF über aktuelle Diskurse in der wis­sen­schaft­lichen Wei­ter­bil­dung. Online verfügbar

Wagner, Olga (2018). Expertinneninterview mit Prof. Dr. Esther Winther – Erkennt­nisse und Emp­feh­lungen aus parallelen und angrenzenden Forschungs- und Bildungsbereichen. Online verfügbar

Wagner, Olga; Schmitz, Ernestine & Wilkesmann, Uwe (2018). Be­obach­tung­en internationaler Ent­wick­lungen wis­sen­schaft­licher Wei­ter­bil­dung: Ein Blick nach Australien. Online verfügbar

Schmid, Christian & Wagner, Olga (2016). Problemlagen der Öffnung von Hoch­schu­len. Erkennt­nisse am Bei­spiel des ‚Realexperiments‘ Kiron Open Higher Education. Online verfügbar

  • Gesell­schaft für Hoch­schul­forschung (GfHf)

Beruflicher Werdegang

10/2017 bis heute: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Lehrstuhl für Or­ga­ni­sa­tions­for­schung und Weiterbildungs­management, Zen­trum für Hoch­schul­Bil­dung, Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund

11/2011 – 09/2017: Studentische und wis­sen­schaft­liche Hilfskraft am Lehrstuhl für Or­ga­ni­sa­tions­for­schung und Weiterbildungs­management, Zen­trum für Hoch­schul­Bil­dung, Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund

05/2012 – 11/2012: Praktikantin und Bachelorandin zum The­ma Selbstreguliertes Ler­nen mit ei­nem Wissensmanagementsystem in der gewerblich-tech­nisch­en Aus­bil­dung  bei ThyssenKrupp Steel Europe, (Duis­burg und Bochum), im Direktionsbereich Personal, Integratives Wissensmanagement

04/2011 – 10/2011: Interviewerin im Projekt "Emigma – Empoverment vom Mi­g­ranten zum Klimaschutz", Fachbereich An­ge­wand­te Sozial­wissen­schaf­ten,    Fachhochschule Dort­mund

Stu­di­um

10/2013 – 09/2017: Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen, Er­wach­se­nen­bil­dung/ Wei­ter­bil­dung Master of Arts (M.A.)

04/2013 – 09/2013: Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund, Erziehungs­wis­sen­schaft Master of Arts (M.A.)

10/2009 – 03/2013: Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund, Erziehungs­wis­sen­schaft Bachelor of Arts (B.A.) (Hauptfach) & Psy­cho­lo­gie (Nebenfach), Studienschwerpunkt Bildungsmanagement

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan