Zum Inhalt

Übersicht zu den Dritt­mittel­pro­jekt­en am Lehrstuhl

2020 - 2023 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "UnSicht - Die unsichtbaren Seiten der Qua­li­tät von Wis­sen­schaft" 418.000 Euro.
2017 - 2020 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "CHEFIN – Chancengerechte Ent­wick­lung von Frauen­karrieren im MINT-Bereich". 304.119 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2016 - 2020 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Begleitforschung zur Förderlinie: Offene Hoch­schu­le - Aufstieg durch Bildung". 965.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2016 - 2020 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Exzellentes Lehren und Ler­nen in den In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten, Teil 2 (ELLI 2)". 1.300.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2013 - 2016
 
Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Transformational Governance of Academic Teaching - Analyse der Wirkweisen transformationaler Lehr-Governance (TeachGov)". 424.000 Euro.
2011 - 2016 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Exzellentes Lehren und Ler­nen in den In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten (ELLI)". 1.300.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2013 - 2017 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Assistenzsysteme zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft (ABEKO)". 150.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2012 - 2015 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Kompetenzmodellierung und Kompetenzentwicklung, integrierte IRT-basierte und qualitative Studien bezogen auf Ma­the­ma­tik und ih­re Verwendung im in­ge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Studien (KoM@ING)". 210.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2011 - 2015 Deutsche Akademie der Tech­nik­wis­sen­schaf­ten (acatech). "Das Labor in der in­ge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Aus­bil­dung (IngLab)". 160.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2012 - 2014 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Universities as Enterprises (Uni:prise)". 250.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2011 - 2013 Hans-Böckler Stiftung. "Wissenstransfer von ausscheidenden Interessenvertretungsmitgliedern" (zu­sam­men mit Prof. Naegele). 135.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2010 - 2012 Deutsche Forschungs­gemein­schaft (DFG). "Governance der Lehre in Fachhochschulen". 120.000 Euro.
2009 - 2012
 
Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Stu+Be: Stu­di­um für Berufstätige - Erfolgsfaktoren für lifelong learning an Hoch­schu­len" (zu­sam­men mit Prof. Kerres und Prof. Hanft). 220.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2008 - 2010 Deutsche Forschungs­gemein­schaft (DFG). "Unter welchen Be­din­gun­gen sind Selbst- und Fremdsteuerung von Hoch­schu­len auf der individuellen Ebene der Lehrenden handlungswirksam?" 120.000 Euro.
2008 - 2010 Hans-Böckler Stiftung. "Erwartungen an Interessenvertretungen". 360.000 Euro.
2007 - 2008 Europäischer Sozialfond. "Bildungsoffensive Zeitarbeit". 40.000 Euro.
2007 - 2008 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bildung und For­schung (BMBF). "Ent­wick­lung eines ge­mein­samen berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengangs zwischen Deutsch­land und Hongkong". 10.000 Euro.
2006 - 2007
 
EU EQUAL-Pro­gramm. "Nova.PE: Innovierung der Personalentwicklung von KMU in Ballungsräumen". 460.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2005 - 2007 Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirtschaft und Ar­beit. "WINK: Wissensmanagement in Netzwerken". 140.000 Euro für Teilprojekt des Lehrstuhls.
2001 - 2003 Mi­nis­te­ri­um für Schule, Wis­sen­schaft und For­schung (NRW). "Kontextsteuerung von Hoch­schu­len? Folgen der indikatorisierten Mittelzuweisung". 150.000 Euro.
2000 - 2003 Hans-Böckler Stiftung. "Betriebsräte und Wissensmanagement. Probleme bei der Einführung von Wissensdatenbanken in Intranets". 170.000 Euro.
1999 - 2004 Gra­du­ier­ten­kolleg "In­no­va­ti­on von und in Organisation" der Hans-Böckler-Stiftung

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan