Zum Inhalt

Miriam Schmitt, M.A.

Miriam Schmitt studierte im Bachelor­studium Erziehungs­wis­sen­schaft an der TU Dort­mund und im Master­studium Erziehungs­wis­sen­schaft und Gender Studies an der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum. Seit 2016 ist sie als wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Lehrstuhl tätig und promoviert zum The­ma "Erfolgsfaktoren von Frauen­karrieren in MINT-Berufen". Zuvor war sie mehrere Jahre als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl be­schäf­tigt.

Projekte

  • CHEFIN – Chancengerechte Ent­wick­lung von Frauen­karrieren im MINT-Bereich (seit 10/2017)
  • Offene Hoch­schu­len: Aufstieg durch Bil­dung (10/2016 – 09/2017)
  • TeachGov - Analyse der Wirkweisen transformationaler Lehr-Governance (04/2016 – 09/2016)

Weitere In­for­ma­ti­onen zu Miriam Schmitt

Schmitt, M. (2021): Women Engineers on Their Way to Leadership: The Role of Social Support Within Engineering Work Cultures. Engineering Studies, 13(1), 30-52. DOI:10.1080/19378629.2021.1882471

Schmitt, M., Werz, J. M., Borowski, E., Wilkesmann, U., & Isenhardt, I. (2021). Ein Online-Tool für die Karriereplanung von Frauen in MINT-Berufen: He­raus­for­de­run­gen und Chancen. career service papers. 18. 55–77.

Schmitt, Miriam (2020). Career Success Factors of Women Engineers in Leadership Positions. Journal of Applied Leadership and Management. 8. 115 – 133.

Schmitt, M. & Wilkesmann, U. (2020). Women in Management in STEM: Which factors influence the achievement of lea­der­ship positions? International Journal of Gender, Science and Technology, 12(3), 328–352.

Schmitt, M. (2020). Women Leaders in Engineering: The Role of Career Orientation and Work Environment. In Abstracts and Papers presented at the 3rd International Conference on Gender Research. Uni­ver­sity of Reading, UK (S. 220–227). Acpi, UK.

Schmitt, M. (2019). Key Success Factors for Women’s Career Paths in Engineering: A Qualitative Study. In P. Paoloni, M. Paoloni, & S. Arduini (Hrsg.), Proceeding of the 2nd International Conference on Gender Research. Roma Tre Uni­ver­sity, Italy (555–561). Acpi, UK.

Maschwitz, A., Schmitt, M., Hebisch, R., & Bauhofer, C. (2017). Fi­nan­zie­rung wis­sen­schaft­licher Wei­ter­bil­dung. He­raus­for­de­rung­en und Mög­lich­keiten bei der Implementierung und Umsetzung von weiterbildenden An­ge­boten an Hoch­schu­len. Thematische Be­rich­te der wis­sen­schaft­lichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bil­dung: offene Hoch­schu­len“.

Wilkesmann, U. & Schmitt, M. (2016). Open Uni­ver­sity – ein Best-Practice Bei­spiel. Erschließung neuer Ziel­grup­pen. (wis­sen­schaft­liche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bil­dung: offene Hoch­schu­len").

Beruflicher Werdegang

04/2016 – heute: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Lehrstuhl für Or­ga­ni­sa­tions­for­schung und Weiterbildungs­management, TU Dort­mund

10/04 – 02/2016: Wissen­schaft­liche Hilfskraft am Lehrstuhl für So­zio­lo­gie/Soziale Ungleichheit und Ge­schlecht, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum

07/2011 – 03/2016: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Or­ga­ni­sa­tions­for­schung und Weiterbildungs­management, TU Dort­mund

Hochschulstudium

10/2013 – 01/2016: M.A., Erziehungs­wis­sen­schaft und Gender Studies an der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum

10/2009 – 09/2013: B.A., Erziehungs­wis­sen­schaft an der TU Dort­mund

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan